Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/16/d75919633/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/the-events-calendar/src/Tribe/Main.php on line 2397
Tag Herbstempfang | SPD Innenstadt-Nord

Zwanzigster 3-Veedels-Treff: Herbstempfang des SPD-Ortsvereins Innenstadt-Nord

SAMSUNG CSC eigelsteintorburg

Am

Sonntag, den 06.11.2016, um 11:00 Uhr, findet in der Eigelsteintorburg, 50668 Köln,

der 20. Herbstempfang des SPD-Ortsvereins Innenstadt-Nord, der 3-Veedels-Treff, statt.

Im Mittelpunkt des  Herbstempfangs steht diesmal die Frage nach der Sicherheit in unserem Veedel. Deshalb freuen wir uns sehr, Polizeipräsidenten Jürgen Mathies als Gast begrüßen zu dürfen. Die Moderation übernimmt Martin Börschel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln.

Sicherheit und Ordnung im Veedel waren in unserer Reihe „Eigelstein im Wandel“ große Themen. In den vergangenen Monaten haben sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger bei uns gemeldet und ihr Unbehagen über die momentane Situation geäußert. Stichworte waren die Straßenprostitution im südlichen Eigelstein, Polizeiaufgebote vor Shisha-Bars, der „Rapperkrieg“ oder der Ebertplatz als Angstraum. Als  Ansprechpartner vor Ort möchten wir die Fragen und Sorgen aufgreifen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf die anregenden Gespräche und auf eine spannende Diskussion anlässlich dieser schon zur Tradition gewordenen Jubiläumsveranstaltung.

3-Veedels-Treff ist der Herbstempfang der SPD Innenstadt-Nord für das Eigelstein-, Ursula-, Kuniberts-, Agnesviertel und den MediaPark.

Um Ihre Anmeldung wird gebeten: anmeldung-3-veedels-treff

Politik meets Kultur

Der 19. Herbstempfang „3-Veedels-Treff“ des SPD-Ortsverein Innenstadt Nord

Der 19. Herbstempfang des SPD Ortsvereins Innenstadt-Nord hatte es in sich: Mit einer Schweigeminute für Helmut Schmidt und die Opfer des Pariser Attentats eröffnete Jan Harbach die Veranstaltung. Die Gäste machten alle mit. Anschließend übergab der Ortsvereinsvorsitzende das Wort an Gastrednerin Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln. „Das hier ist das interessanteste Veedel in Köln“, sagte Berg und betonte „ich hoffe, dass diese gesunde und gute Mischung an unterschiedlichen Menschen in diesem Viertel erhalten bleibt“.


Damit das bunte Miteinander auch in Zukunft fortbesteht, wird das Veedel auf Vordermann gebracht: Die Neugestaltung des Ebertplatzes steht unmittelbar bevor. „Weiterhin muss der Arbeitsmarkt gefördert und die Wirtschaftskraft gesichert werden. Es ist eine Binsenwahrheit – nur wenn die Wirtschaft floriert, kann auch in wichtige Projekte im Sozialen und in die Infrastruktur investiert werden,“ erklärte Ute Berg und wies auf die positive Entwicklung im Veedel hin. Gerade im Mediapark siedeln sich viele Start-up-Unternehmen an. Das hat seine guten Gründe: Laut einer Studie der Unternehmensberatung PWC ist Köln die „digitale Hauptstadt“ und erfüllt zahlreiche Kriterien für junge Firmengründer.

Jürgen Reinecke ist begeisterter Kölner. Der Autor und Schauspieler war der zweite Gast des Tages und las aus seinem Buch „Der Tag als unser Tresen verschwand“. Viele Geschichten in dem Roman spielen in seinem „Wohnzimmer“, den meisten Kölnern besser bekannt als der Veedels- und Künstlertreff „DURST“ in der Weidengasse. Für die lebhafte Lesung gab es in der Eigelstein-Torburg Riesenapplaus.


Unter den Gästen des Herbstempfangs befand sich auch Veedels-Polizist Siegfried Wagner: „Man kann hier Kontakte knüpfen und mit vielen Verantwortlichen über die Probleme des Viertels sprechen“, sagte er. Nach dem offiziellen Programm konnten sich dann alle Gäste bei Fingerfood und Getränken ausgiebig austauschen.


Canan Dogan

Zur Werkzeugleiste springen