Warning: trim() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/16/d75919633/htdocs/wordpress/wp-content/plugins/the-events-calendar/src/Tribe/Main.php on line 2397
Tag SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord | SPD Innenstadt-Nord

SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord

Eigelstein im Wandel #5: Einzelhandel im Veedel

Veedel Gestalten - Eigelstein im Wandel_vorn_5_header (1)
Liebe Freundinnen und Freunde des Eigelstein-Viertels,
unsere Reihe „Veedel gestalten: Eigelstein im Wandel“ geht weiter! Diesmal soll unter dem Motto „Wo wollen wir morgen einkaufen?“ der Einzelhandel im Mittelpunkt stehen.
In den letzten Wochen und Monaten waren eine Reihe von Geschäftsaufgaben im Veedel zu verzeichen. Landenlokale stehen leer. Deshalb wollen wir mit Ihnen und Euch diskutieren:
– Wie steht es mit dem Handel in unserem Viertel?
– Was braucht es für einen guten Branchenmix?
– Wie können wir unseren Veedelsstandort stärken?
Wann: Dienstag, 21.03.2017, 19:30 Uhr
Wo: Café Famillich, Im Stavenhof 5-7, 50668 Köln.
Mit uns diskutieren:
  • Christiane Jäger, stellv. Leiterin des Amtes für Stadtentwicklung;
  • Hans-Günter Grawe, Handelskümmerer, der die Sorgen vieler Ladeninhaber*innen und Geschäftsleute kennt;
  • Susana Dos Santos Herrmann, Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Rat der Stadt Köln.
Moderation: Martin Börschel MdL, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Zwanzigster 3-Veedels-Treff: Herbstempfang des SPD-Ortsvereins Innenstadt-Nord

SAMSUNG CSC eigelsteintorburg

Am

Sonntag, den 06.11.2016, um 11:00 Uhr, findet in der Eigelsteintorburg, 50668 Köln,

der 20. Herbstempfang des SPD-Ortsvereins Innenstadt-Nord, der 3-Veedels-Treff, statt.

Im Mittelpunkt des  Herbstempfangs steht diesmal die Frage nach der Sicherheit in unserem Veedel. Deshalb freuen wir uns sehr, Polizeipräsidenten Jürgen Mathies als Gast begrüßen zu dürfen. Die Moderation übernimmt Martin Börschel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln.

Sicherheit und Ordnung im Veedel waren in unserer Reihe „Eigelstein im Wandel“ große Themen. In den vergangenen Monaten haben sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger bei uns gemeldet und ihr Unbehagen über die momentane Situation geäußert. Stichworte waren die Straßenprostitution im südlichen Eigelstein, Polizeiaufgebote vor Shisha-Bars, der „Rapperkrieg“ oder der Ebertplatz als Angstraum. Als  Ansprechpartner vor Ort möchten wir die Fragen und Sorgen aufgreifen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf die anregenden Gespräche und auf eine spannende Diskussion anlässlich dieser schon zur Tradition gewordenen Jubiläumsveranstaltung.

3-Veedels-Treff ist der Herbstempfang der SPD Innenstadt-Nord für das Eigelstein-, Ursula-, Kuniberts-, Agnesviertel und den MediaPark.

Um Ihre Anmeldung wird gebeten: anmeldung-3-veedels-treff

Spielgeräte für den Stavenhof

Eigelstein im Wandel 4Lange Zeit standen kleine Spielgeräte auf dem Stavenhof. Doch plötzlich waren sie weg …

Seitdem erreichten uns viele traurige Rückmeldungen. Deshalb haben wir in der Bezirksvertretung Innenstadt eine entsprechende Initiative für neue Spielgeräte auf dem kleinen Quartiersplatz gestartet.

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause machte die Bezirksvertretung den Weg für neue Spielgeräte für den Stavenhof frei. Deshalb möchten wir nun mit Eltern, Kindern, Anliegern und Verwaltung diskutieren, welche Spielgeräte auf der kleinen Platzfläche sinnvoll sind und wie sie aufgestellt werden können, damit die Pänz in unserem Viertel wieder sicher spielen können.

Herzlich laden wir Sie ein zu einem Gespräch zur Gestaltung des Spielbereichs im Stavenhof am 6. September 2016, 17:30, in das Café Famillich, Im Stavenhof 5-7, 50668 Köln.

Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Initiativen in der Bezirksvertretung:

Grillen des Ortsvereins Innenstadt-Nord

Am Ende der Sommerferien lädt der Ortsverein Innenstadt-Nord seine Mitglieder, Familienangehörigen und Freunde zum gemütlichen Nachmittag bei Grillwurst und Kaltgetränken ein.

Wo: Freizeitanlage Klingelpütz, Vogteistr. 17 (an der Halle der Freizeitanlage).

Wann: 14:30 bis ca. 18:30 Uhr

Ein Unkostenbeitrag wird nicht erhoben.

Für unsere Planung bitten wir um Eure Rückmeldung bis zum 22.08.2016.

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

IMG_7045

Eigelstein im Wandel #3: Verkehr im Veedel

Gesprächsrunde zur Verbesserung des Verkehrs im Veedel

 

image

Bei der ersten Veranstaltung unserer Reihe „Eigelstein im Wandel“ haben wir u.a. diskutiert, wie der Verkehr im Veedel für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden kann. Wie kann die Radwegeverbindung zwischen Agnes- und Eigelsteinviertel sinnvoll gestaltet werden? Hat sich die Verkehrsführung am Knotenpunkt Eigelstein/Weidengengasse/Eintrachtstraße/Unter Krahnenbäumen bewährt? Wie kann der Durchgangsverkehr durch die Eintrachtstraße reduziert werden? Wie können wir den ruhenden PKW- und Fahrradverkehr ordnen?

Veedel Gestalten - Eigelstein im Wandel_vorn_3_buntDas waren nur einige Themen, die angesprochen worden sind – formuliert aus der Perspektive der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer.

Veedel Gestalten – Eigelstein im  diesem Punkten wollen wir gerne mit Ihnen und Euch weiterarbeiten und konkrete Verbesserungsmöglichkeiten entwickeln.

So laden wir zu einer Gesprächsrunde „Eigelstein im Wandel: Verkehr im Veedel“ am 30. August 2016, 19:00 – 21:00 Uhr, in das Restaurant Léo, Lübecker Straße 2, 50668 Köln, ein.

Wir planen auch, die entsprechenden Punkte im Viertel abzugehen.

Wir freuen uns auf konstruktive Diskussionen. Gemeinsam für unser Veedel!

Eigelstein im Wandel 2 – Neuer Eigentümer stellt seine Pläne für das Gaffel-Gelände zur Diskussion

Von Canan Dogan

imageimageWie wird die Zukunft im Eigelstein aussehen? Was passiert mit dem Gaffel-Gelände? Diese Fragen brennen vielen Bewohnern und Gewerbetreibenden auf den Nägeln. So kamen zahlreiche interessierte Bürger der Einladung zum zweiten Informationsabend „Eigelstein im Wandel – Veedel gestalten“ des SPD-Ortsvereins Innenstadt-Nord nach und diskutierten lebhaft mit.

Das Kunstcafé Stüverhoff war bis auf den letzten Platz besetzt. Gekommen waren auch Vertreter des neuen Eigentümers, die Hotelgruppe Althoff, die sich den Fragen der Menschen im Veedel stellten. Edgar Lichter, Vizepräsident bei der Ameron Hotels, warb für sein Konzept, das ein 200-Zimmer-Hotel mit Loftcharakter vorsieht. Es solle ein Hotel für Jedermann sein und im mittleren Preissegment liegen.

imageWichtig war es der SPD, dass im Vorfeld die Sorgen und Wünsche der Anwohner angehört werden. „Die Bebauung des Grundstück soll für das Viertel einen Mehrwert haben“, sagt Martin Börschel MdL, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln.

 

Kritische Stimmen
imageNicht alle Zuhörer waren von dem Hotelkonzept überzeugt. „Wir brauchen kein weiteres Hotel“, sagte eine Zuhörerin. Viel wichtiger sei es, Wohnungen für Familien oder ein Studentenheim zu bauen. Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es aber so aus, dass das Hotel gebaut wird. Ob es einen Plan B gebe, wenn die politischen Gremien dem Bebauungsplan nicht zustimmen, wollte ein Teilnehmer wissen „Uns geht es um die Stabilisierung und Aufwertung des Viertels“, so Regina Börschel, Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt. „Daran werden wir die Pläne messen“.

Die Diskussion verlief größtenteils konstruktiv. Auf die Abschlussfrage, wie hoch das Hotel denn gebaut wird, konnte Edgar Lichter dann aber eine sehr klare Antwort liefern: „Nicht höher als der Dom“. Glücklicherweise lässt sich darüber nicht streiten.

Über die weiteren Entwicklungen zum Gaffel-Gelände wird der SPD-Ortsverein die Bewohner auf dem Laufenden halten.

 

SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord wählt neuen Vorstand

Mit voller Kraft voraus: Der SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord stellt sich mit neuem Team vor.

Vorsitzender: Jan Harbach
Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Regina Börschel, Christoph Eising
Kassierer: Rudolf Reiferscheid
Schriftführerin: Anna Wohlt
Beisitzer/-innen: Canan Dogan, Rainer Frantzen, Jürgen Graichen, Dr. Axel Hänel, Oskar Kerscher, Senta May, Katja Mühlmann und Dominik Sack.

„Wir freuen uns auf weitere aktive Zusammenarbeit mit relevanten Themen für unser Ortsvereinsgebiet und präsentieren uns als erster Ansprechpartner“, sagt Jan Harbach, der alte und neue Vorsitzender des Ortsvereins.

 

IMG_4352 (1)

Gemeinsam das Veedel gestalten! Erfolgreiche Auftaktveranstaltung des Anwohner*innendialogs „Eigelstein im Wandel“

image

Von Canan Dogan

Der SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord hatte zur Diskussionsrunde „Eigelstein im Wandel“ eingeladen – und gekommen sind viele interessierte Bürger mit einer Menge konstruktiver Vorschläge.

imageSo macht Politik Spaß: Vier Tische, vier Themen und 60 Minuten Zeit, alle seine Sorgen und Ideen in Arbeitsgruppen mitzuteilen. Das war die Vorgabe und es wurde an allen Tischen im Kunstcafé Stüverhoff rege diskutiert. Ob es um die Nutzung der Bahnbögen, den Wegzug der Gaffel-Brauerei, um Sauberkeit und Sicherheit im Veedel ging, die zahlreichen Anwohner haben Klartext gesprochen und die SPD hat alle Punkte schriftlich aufgenommen und dokumentiert. „Das Ziel dieser Veranstaltung war es, mit den Bürger*innen in einen Dialog zu treten, und wir haben das Ziel heute erreicht. Wir sind begeistert, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind, um mit uns über die Zukunft des Veedels zu sprechen“, sagt Christoph Eising vom SPD-Ortsverein Innenstadt-Nord und Mitorganisator der Diskussionsrunde.

imageDas zeigt eines ganz klar: Die Menschen im Eigelsteinviertel lieben ihr Veedel. „Das war eine erfolgreiche Auftaktveranstaltung und es wird einen Folgetermin geben, bei dem wir berichten wollen, welche Vorschläge aus den Gesprächen wir angepackt haben und wo wir an den einzelnen Punkten stehen“, sagt Regina Börschel, Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt.

imageFür die kommende Gesprächsrunde sind das gute Vorzeichen, denn vieles kann besser werden, aber nur wenn alle mitmachen!

image

 

Politik meets Kultur

Der 19. Herbstempfang „3-Veedels-Treff“ des SPD-Ortsverein Innenstadt Nord

Der 19. Herbstempfang des SPD Ortsvereins Innenstadt-Nord hatte es in sich: Mit einer Schweigeminute für Helmut Schmidt und die Opfer des Pariser Attentats eröffnete Jan Harbach die Veranstaltung. Die Gäste machten alle mit. Anschließend übergab der Ortsvereinsvorsitzende das Wort an Gastrednerin Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln. „Das hier ist das interessanteste Veedel in Köln“, sagte Berg und betonte „ich hoffe, dass diese gesunde und gute Mischung an unterschiedlichen Menschen in diesem Viertel erhalten bleibt“.


Damit das bunte Miteinander auch in Zukunft fortbesteht, wird das Veedel auf Vordermann gebracht: Die Neugestaltung des Ebertplatzes steht unmittelbar bevor. „Weiterhin muss der Arbeitsmarkt gefördert und die Wirtschaftskraft gesichert werden. Es ist eine Binsenwahrheit – nur wenn die Wirtschaft floriert, kann auch in wichtige Projekte im Sozialen und in die Infrastruktur investiert werden,“ erklärte Ute Berg und wies auf die positive Entwicklung im Veedel hin. Gerade im Mediapark siedeln sich viele Start-up-Unternehmen an. Das hat seine guten Gründe: Laut einer Studie der Unternehmensberatung PWC ist Köln die „digitale Hauptstadt“ und erfüllt zahlreiche Kriterien für junge Firmengründer.

Jürgen Reinecke ist begeisterter Kölner. Der Autor und Schauspieler war der zweite Gast des Tages und las aus seinem Buch „Der Tag als unser Tresen verschwand“. Viele Geschichten in dem Roman spielen in seinem „Wohnzimmer“, den meisten Kölnern besser bekannt als der Veedels- und Künstlertreff „DURST“ in der Weidengasse. Für die lebhafte Lesung gab es in der Eigelstein-Torburg Riesenapplaus.


Unter den Gästen des Herbstempfangs befand sich auch Veedels-Polizist Siegfried Wagner: „Man kann hier Kontakte knüpfen und mit vielen Verantwortlichen über die Probleme des Viertels sprechen“, sagte er. Nach dem offiziellen Programm konnten sich dann alle Gäste bei Fingerfood und Getränken ausgiebig austauschen.


Canan Dogan

19. Herbstempfang 2015

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir laden Euch herzlich ein zu unserem neunzehnten Herbstempfang

„3-Veedels-Treff“
am Sonntag dem 15.11.2015, 11.00 Uhr,
in der Eigelsteintorburg, 50668 Köln.

Als der Ortsverein der SPD vor Ort kümmern wir uns um die Probleme und Ideen der Menschen hier in unseren Veedeln rund um St. Agnes, St. Kunibert, Eigelstein und MediaPark.
Alle Menschen, die uns bei dieser Arbeit begegnen, laden wir einmal im Jahr ein, um über Entwicklungen und Perspektiven unseres Stadtteils ins Gespräch zu kommen. Sie sind als Bürgerin oder Bürger unsere wichtigsten Ansprechpartner, egal, ob aus Schule oder aus Handel und Gewerbe, aus Interessengemeinschaften oder Bürgerinitiativen, Kirchengemeinden, Sportvereinen oder, oder, oder …
Gleichzeitig möchten wir dazu beitragen, dass Sie sich als Interessierte auch untereinander kennenlernen und vernetzen.

In diesem Sinne würden wir uns freuen, Euch am 15. November begrüßen zu dürfen.

Als politischer Gast ist Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften der Stadt Köln, eingeladen.

Als kulturellen Gast konnten wir in diesem Jahr den Autor Jürgen Reinecke mit einer Lesung aus seinem Buch „Der Tag als unser Tresen verschwand“ gewinnen:

Der Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller Jürgen Reinecke bezeichnet, das in der Weidengasse angesiedelte DURST als sein Wohnzimmer, das im Verlauf von 22 Jahren auch zu einem Veedels- und Künstlertreff geworden ist.
Als die perverse Fernsehshow Big Brother erstmals gesendet wurde, fühlte sich Reinecke berufen, darauf literarisch zu reagieren. Das Ergebnis war der Schelmenroman „Der Tag als unser Tresen verschwand“, der zu weiten Teilen im DURST spielt und einige bekannte Veedelspersönlichkeiten zu seinen Helden macht.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und die anregenden Gespräche auf dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung.

Mit den besten Grüßen

Jan Harbach                                                         Martin Börschel
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins                      Vorsitzender der SPD-Fraktion
Köln-Innenstadt-Nord                                           im Rat der Stadt Köln

Um Anmeldung wird gebeten: 3 Veedelstreff Antwort 2015

Seite 1 von 212
Zur Werkzeugleiste springen